. .

Buchenberger erfolgreich beim Sprint des GEIGER Langlauf Cup in Oberstaufen Langlauf


Buchenberger erfolgreich beim Sprintrennen des GEIGER Langlauf Cup in Oberstaufen

Beim zweiten (Sprint)Rennen der Pokalserie belegten unsere Läuferinnen und Läufer wieder viele Podestplätze. Bei dem Wettkampf wurden zuerst in einem Prolog über 900 Meter (Einzelstartrennen) die Plätze für die Gesamtwertung des GEIGER Langlauf Cup erlaufen.

Hier gab es fünf Siege für die Huskies: Leni Schneider (U11), Julius Mayr (U13), Kim Fischer (U14), Pia Schratt (U15) und Elias Keck (U15). Auf den zweiten Plätzen folgten Arne Scherer (U11) und Robin Fischer (U15). Den dritten Platz belegten Lara Brack (U11) und Marco Eichberger (U18).
Weitere Platzierungen: 11. Linus Schwärzler, 13. Max Buhmann (beide U10), 5. Johanna Schneider (U10), Ansgar Schupp (U11), 12. Anna Piekenbrock (U12), 4. Jonas Herb, 5. Max Döring (beide U13), 6. Jakob Schupp (U15).

Für die U8- und U9-Läufer ohne Zeitnahme gab es nur einen Lauf auf einer verkürzten Strecke ohne Anstieg. Mit viel Spaß dabei waren: Tizian Mayr, Silas Laur und Luis Brack. So manch „Kleiner“ beschwerte sich über die zu kurze Strecke und lief dafür die gesamten 900 Metern nach dem Rennende noch viele Male!

Richtig spannend wurde es bei den aus dem Prolog ermittelten Finalläufen. Jeweils vier oder fünf Schüler liefen auf der gleichen Strecke gegeneinander um den Tagessieg. Die kleinsten liefen wie gewohnt zuerst, die U18 zum Schluss. So wurden die Rennen stetig schneller und die Platzierungen waren heiß umkämpft.
Bis auf Leni Schneider, sie wurde gute Zweite, konnten alle Prologsieger ihre ersten Plätze bestätigen. Lara Brack wurde 5., Anna Piekenbrock verbesserte sich auf den 10. Platz und Jakob Schupp auf den 5. Ansgar Schupp blieb trotz zweimaligem Sturz und Stockbruch auf seinem 4. Platz. Marco Eichberger verbesserte sich um einen Platz auf den 2.

Besonders fieberten wir mit Arne Scherer und Jonas Herb. Arne lief vom Start bis zur Zielkurve vorne und hätte fast den Sieg erlaufen, wenn er die Kurve „zu gemacht hätte“. Er ließ Ole Händel aber „kameradschaftlich“ innen vorbei. Jonas lief das ganze Rennen über an 4. Stelle und schaffte es auf der Zielgeraden noch auf den 3. Platz. Damit stand er das erste Mal auf dem Podest. Auch Marco Eichberger konnte im Zielsprint noch zwei Konkurrenten überholen.

Ein tolles Rennen – da waren sich alle Zuschauer einig.
Mehr Bilder unter Impressionen.


Pia ließ in beiden Läufen alle hinter sich.

Pia ließ in beiden Läufen alle hinter sich.


Arne lag bis kurz vor Schluss vorne.

Arne lag bis kurz vor Schluss vorne.


Julius lief sein Rennen von vorne weg.

Julius lief sein Rennen von vorne weg.


Kim ließ ihren Konkurrentinnen auch keine Chance.

Kim ließ ihren Konkurrentinnen auch keine Chance.




 
Nächste Termine: Langlauf