. .

Herbstlicher Ausflug in die Rhön Skisprung


Die Buchenberger Skispringer und Kombinierer reisten nach Haselbach in die Rhön, um am zweiten Wettkampf des Bayerischen Schülercups 2017/2018 teilzunehmen. Das Springen wurde auf den schön gelegenen Kreuzbergschanzen ausgetragen, der Crosslauf zur Nordischen Kombination ging auf einer anspruchsvollen Runde durch den Wald an den Schanzen. Das Wetter war sehr herbstlich und es nieselte. Dadurch war die Laufstrecke tief und matschig und und verlangte den Nachwuchstalenten einiges an Geschicklichkeit und Kondition ab. Die ausrichtenden Vereine RWV Haselbach und WSV Oberweißenbrunn verzeichneten 91 Teilnehmer.

Die älteren Adler sprangen am ersten Wettkampftag von der K50-Schanze. Sylvia Färber war bei ihrem Wettkampfdebut auf der Schanzengröße eine Podestplatzierung sicher, waren in ihrer Schülerklasse 14 weiblich nur zwei Teilnehmerinnen am Start. Sylvia belegte sowohl im Springen als auch in der Nordischen Kombination über 3,75 km den 2. Platz.

Bei den Schülern S14/15 männlich waren vier Buchenberger Jungs am Start. Lucas Mach kam auf den 7., Beat Wiedemann auf den 11., Jakob Schupp auf den 15. und Lukas Wersig auf den 17. Platz. In der Kombinationswertung zeigte Lucas Mach wieder einmal einen super Lauf. Leider verpasste er als Vierter knapp das Podest, obwohl er auf der 5 km Runde die beste(!) Zeit lief. Auch Jakob war schnell unterwegs und verbesserte sich auf den 7. Platz. Beat trat zum Lauf nicht mehr an, Lukas Wersig konnte keinen Platz mehr gut machen und kam auf den 14. Platz.

Ebenfalls auf der K50-Schanze starteten Jakob Marcher und zum ersten Mal im Wettkampf Acer Kesiku. Jakob sprang bei den Schülern 13 männlich auf den 10. Platz und lief auf der 3,75 km Runde auf den 9. Platz. Acer sprang bei den Schülern 12 männlich auf den 12. Platz und verbesserte sich auf den 10. Platz nach seinem Lauf über 2,5 km.

Beim Springen von der K30-Schanze waren fünf Buchenberger am Start. Julika Eichbauer sprang bei den Schülern 11 weiblich mit ihrer guten Telemark-Landung und den damit verbunden guten Haltungsnoten auf den 3. Platz. Diesen Platz konnte sie auf den 1,5 km verteidigen, so dass sie sich auch in der Nordischen Kombination über einen Podestplatz freuen konnte. Bei den Schülern 11 männlich erging es Ansgar Schupp genau umgekehrt. Obwohl er weitere Sprünge zeigte als der Zweitplatzierte, zeigte er bei der Landung keinen sauberen Telemark und kam mit weniger Punkten bei den Haltungsnoten auf den – natürlich trotzdem noch sehr guten – 3. Platz. Beim anschließenden Lauf verpasste er ganz knapp das Podest und kam mit einem Wimpernschlag zu langsam als 4. über die Ziellinie. Elias Mach sprang in der gleichen Klasse auf den 8. Platz. Diese Platzierung behielt er auch nach dem Lauf.

Bei den Mädchen der Schülerklasse 12/13 weiblich landete Nadine Färber nach dem Springen auf dem 8. Platz und Anna Piekenbrock auf dem 10. Platz. Beide Mädchen konnten ihre Platzierung beim anschließenden Lauf über 2,5 km verbessern. Nadine lief mit der drittbesten Laufzeit auf den 5. Platz und Anna auf den 8. Platz.

Bei den jüngsten Springern in der Schülerklasse 9 männlich starteten Lucas Eichbauer und Marcus Willimek. Lucas sprang auf den 4. Platz, ganz knapp dahinter reihte sich Marcus als 5. ein. Im Kombinationslauf liefen sie gemeinsam und somit die gleiche Zeit, Lucas kam letztendlich dennoch als 5. kurz vor Marcus ins Ziel, der den 6. Platz belegte.

Aller Ergebnisse unter
Ergebnislisten

Bericht: Antje Piekenbrock
Fotos: Peter Schupp


Die Nachwuchsadler mit ihren Trainern Christoph Mach, Philipp Laminet und Markus Dürheimer

Die Nachwuchsadler mit ihren Trainern Christoph Mach, Philipp Laminet und Markus Dürheimer


Die Kreuzbergschanzen

Die Kreuzbergschanzen


Julika Eichbauer

Julika Eichbauer


Ansgar Schupp

Ansgar Schupp




 
Nächste Termine:
Unsere Sponsoren:
Sponsoren
Raiffeisenbank Kempten