. .

Der TSV Buchenberg und die Skisprungabteilung trauern um Heini Rimmel ..... Skisprung



..... den unermüdlichen Förderer des Skisports in Buchenberg.

Mit Heini Rimmel verliert der TSV Buchenberg nicht nur einen Mann der ersten Stunde, sondern auch einen erfolgreichen Sportler, Organisator, Trainer, Initiator und Antreiber für zahlreiche Aktivitäten rund um den Skisport in Buchenberg.

Als Jugendlicher war er selbst als Skispringer aktiv. Sogar seine Mittagspausen nutzte er zum Training an der Schanze Boleite in Kempten.

Später als Familienvater war er einer der Hauptinitiatoren für den Bau der neuen Naturschanze am Haslach-Rain, die die alte Anlage der K50 Schanze ersetzen sollte. Um dieses Vorhaben zu verwirklichen, opferte er viele Arbeitsstunden und sehr viel Herzblut. Im Dezember 1974 konnte das Eröffnungsspringen auf der neu gebauten K35 Schanze stattfinden.

Mehr als zwei Jahrzehnte war Heini Rimmel Trainer, Übungsleiter und Betreuer der Skisprungkinder und –jugend. Seine erfolgreiche Arbeit gipfelte 1986 mit den Erfolgen seines Sohnes Christian, der bei der Juniorenweltmeisterschaft in Lake Placid, mit der Mannschaft die Gold- und im Einzelspringen die Silbermedaille gewann.

Aber nicht nur die großen Erfolge waren ihm wichtig. Viel wichtiger war dem besonnenen Trainer, die Kinder zu motivieren. Vor allem die leuchtenden Kinderaugen nach gelungenen Sprüngen belohnten seinen großen Einsatz in seinem Ehrenamt.

Auch die K15 Schanze wurde auf seine Initiative hin gebaut. Sein enormes Wirken in der Skisprungabteilung des TSV Buchenberg wurde mit der Benennung dieser Skisprungschanze als „Heini-Rimmel-Schanze“ gewürdigt. Für seine hervorragende Arbeit in der Skisprungabteilung erhielt er mehrere Auszeichnungen sowohl vom TSV Buchenberg, als auch vom Bayerischen Landes-Sportverband.

Die letzten Jahre haben gezeigt, wie erfolgreich der Nachwuchs auf nationaler und sogar internationaler Ebene springt. Ohne den Einsatz von Heini Rimmel wären die heutigen Erfolge und das Fortbestehen des Skisprungs in Buchenberg nicht möglich gewesen.

Die Skisprungabteilung ist sich sicher, dass der Spirit von Heini Rimmel an den Schanzen im Brühl weiterleben wird.


<br>Heini-Rimmel-Schanze, erbaut 1989


Heini-Rimmel-Schanze, erbaut 1989


<br>Haslach-Rain-Schanze, erbaut 1974


Haslach-Rain-Schanze, erbaut 1974






 
Nächste Termine:
Unsere Sponsoren:
Sponsoren
Raiffeisenbank Kempten