. .

Buchenberger stark in der Nordischen Kombination Skisprung


103 Skispringer und Nordisch Kombinierer aus Bayern trafen sich in Rastbüchl zum 3. Bayerischen Schülercup in der Saison 2017/18 – der erste im diesjährigen Winter. Bei frostigen Temperaturen und eisigem Wind wurde am Samstagnachmittag das Springen durchgeführt. 

Die fleißigen Helfer vom WSV Rastbüchl waren den ganzen Tag unermüdlich im Einsatz und ermöglichten so beste Bedingungen. Die Nachwuchsadler vom TSV Buchenberg verdienen ein besonders dickes Lob und große Anerkennung. Um 5 Uhr in der Früh ging es im Allgäu los auf die Fahrt nach Rastbüchl. Dort stand zunächst ein Training an und der Sprungwettkampf zog sich bis in die Abendstunden. Alle Kinder haben super motiviert mitgemacht und ihr Bestes gegeben. Eine besondere Leistung, die gewürdigt werden muss.

Für viele Kinder waren es die ersten Sprünge des Winters und so gelang es nicht allen, sich gleich auf die neuen „Winter-Bedingungen“ einzustellen, darunter auch einige Buchenberger. So konnte der TSV Buchenberg beim Sprungwettkampf mit Julika Eichbauer den einzigen Podestplatz verzeichnen. Julika wurde in der dreiköpfigen Startgruppe der Schülerklasse 11 weiblich Dritte. Diesen Platz belegte sie auch in der Nordischen Kombination.

Am Sonntagvormittag standen die Kombinationslangläufe auf dem Programm. Hier lief es deutlich besser für die Buchenberger. Bei strahlendem Sonnenschein konnten einige Buchenberger auf der anspruchsvollen Strecke im Langlaufzentrum Jägerbild noch Plätze gutmachen. Zwei weitere Podestplätze in der Nordischen Kombination für Ansgar Schupp und Lucas Mach standen am Ende des Tages in der Ergebnisliste.

So lief Ansgar in der Schülerklasse 11 männlich mit der zweitbesten Laufzeit auf der 1,25 km langen Runde (nicht mal eine Sekunde langsamer als die besten Laufzeit!) sensationell vom 7. auf den 2. Platz vor. Auch Elias Mach lief wieder sehr schnell und verbesserte sich vom 9. Platz nach dem Springen um 4 Plätze auf den guten 5. Rang.

Ab Schülerklasse 12 wurden 2,5 km bewältigt. Acer Kesiku  überholte in der Schülerklasse 12 männlich sogar gleich 6 Konkurrenten und lief in seiner Gruppe die beste Laufzeit. Da sein Rückstand zu den Erstplatzierten vom Springen her zu groß war, landete er trotz seiner tollen Laufzeit letztendlich auf dem guten 4. Platz in der Nordischen Kombination (beim Springen war er 10.).

Auch Anna Piekenbrock lief in der Schülerklasse 12/13 ein gutes Rennen, konnte sich im Ergebnis aber nur um einen Platz verbessern. Am Ende lag sie in der Nordischen Kombination auf dem 7. Platz.

Durch seine starke Laufleistung aufs Podium lief Lucas Mach. Nach dem Springen als 5. gestartet, lief er auf der 5 km langen Runde gewohnt schnell und verbesserte sich auf den hervorragenden 2. Platz in der Schülerklasse 14/15 männlich. Auch Jakob Schupp lief ein gutes Rennen in dieser Klasse und vom 10. auf den 8. Platz vor.

In der Schülerklasse 9 männlich behielten Lucas Eichbauer und Marcus Willimek ihre Platzierung vom Sprungwettkampf. Sie belegten jeweils den 5. und 6. Platz. Jakob Marcher startete als 8. nach dem Springen ins Rennen. Er musste einen Konkurrenten vorbeiziehen lassen und lag im Endklassement der Schülerklasse 13 männlich in der Nordischen Kombination auf dem 9. Platz.

Alle Ergebnisse unter:
Ergebnislisten

Bericht: Antje Piekenbrock
Fotos: Peter Piekenbrock


Lucas Mach springt weit

Lucas Mach springt weit


Ansgar läuft schnell!

Ansgar läuft schnell!


Acer auf seiner Aufholjagd

Acer auf seiner Aufholjagd


Auch Jakob Schupp ist schnell unterwegs

Auch Jakob Schupp ist schnell unterwegs




 
Nächste Termine:
Unsere Sponsoren:
Sponsoren
Raiffeisenbank Kempten