. .

David und Simon Mach erfolgreich beim Finale DSV Jugendcup/Deutschlandpokal Skisprung


Der DSV Jugendcup/Deutschlandpokal ist in Deutschland die wichtigste Wettkampfserie für Nachwuchssportler im Skispringen und der Nordischen Kombination. Das erste März-Wochenende ging es in der Erdinger Arena auf der Normalschanze HS 106 sowie auf den anspruchsvollen Strecken im WM-Langlaufstadion Ried um Tagessiege und Punkte für die Gesamtwertung des Deutschlandpokals.

Ausrichter war der WSV Isny, der mit seinen Helfern für optimale Schanzen- und Loipenverhältnisse und einen erfolgreichen Verlauf der Wettkämpfe sorgte. Auch die Wetterverhältnisse waren perfekt, so dass die Wettkämpfe für alle fair durchgeführt werden konnten.

Die beiden Mach-Brüder, die das Skiinternat in Oberstdorf besuchen und für den TSV Buchenberg starten, zeigten ihre gute Form. Beide kamen im Einzelwettbewerb auf den 3. Platz; David Mach in der Jugendklasse 17 und Simon Mach in der Jugendklasse 16. David lag nach seinem Sprung auf 92,5 Metern nach dem Springen bereits auf dem 3 Platz. Mit der drittbesten Laufzeit auf der 10 km-Runde lief er am Ende mit großem Vorsprung auf die Nächstplatzierten und mit nur drei Sekunden Rückstand zum 2. Platz auf den 3. Platz. Simon sprang 94,5 Meter und lag damit auf dem aussichtsreichen 2. Platz nach dem Springen. Auf der 10 km-Runde wurde er aber von einem Konkurrenten überholt und lief als guter Dritter über die Ziellinie.

Im Teamwettkampf erreichte David mit dem Team BSV I (zusammen mit Simon Hüttel vom WSV Weißenstadt sowie Wendelin Thannheimer und Julian Schmid vom SC Oberstdorf) den 3. Platz. Simon kam mit dem Team BSV II auf den 5. Platz.

In der finalen Pokalwertung landete David auf dem hervorragenden 2. Platz. Simon lag mit dem guten 5. Platz im Mittelfeld seiner Klasse.

Vom TSV Buchenberg waren zudem Sophia Maurus und Jakob Schupp am Start. Sophia bei den Juniorinnen einzige Starterin, in der S15 waren drei Kombinierer am Start.

Sophia startete auch bei den Spezialspringerinnen. In ihrer Klasse der Juniorinnen waren drei Teilnehmerinnen am Start. Hier siegte sie mit ihren Sprüngen auf 80 und 87,5 Meter. Am zweiten Tag sprang sie 87,5 und 89 Meter und landete damit auf dem 2. Platz. In der finalen Pokalwertung der Spezialspringerinnen lag Sophia am Ende auf dem 3. Platz bei den Juniorinnen. 

Ergebnisse
Bericht: Antje Piekenbrock


David Mach

David Mach


Simon Mach

Simon Mach


Sophia Maurus

Sophia Maurus


Jakob Schupp

Jakob Schupp




 
Nächste Termine:
Unsere Sponsoren:
Sponsoren
Raiffeisenbank Kempten