. .

Jungen schaffen Qualifikation zur Meisterrunde der Bezirksliga Tischtennis


Nach einer Glanzleistung im letzten Punktspiel errang die Tischtennis Jungenmannschaft des TSV Buchenberg den zweiten Tabellenplatz der Herbstrunde der 1. Bezirksliga Süd. Hiermit erwarben sie die Berechtigung, an der Endrunde um die Meisterschaft der 1. Bezirksliga teilzunehmen. Nach der starken Verjüngung der letzten Jahre ist dies ein hart errungener Erfolg.
Nun zur Chronologie der letzten Spiele. Wie bereits berichtet, belegten die Buchenberger nach drei Spielen zwischenzeitlich den 1. Tabellenplatz. Dann stand das Rückspiel bei der DJK Seifriedsberg an. Buchenberg zeigte sich gegenüber dem Hinspiel leicht verbessert, verlor aber mit 4 : 8 Spielen. Zu Beginn der Partie gaben die Buchenberger gleich beide Doppel ab. Manuel Rast gewann 2 Spiele bei einem Verlust. Marcel Rottachs Bilanz war 1 : 1, Steffen Mirwalds 1 : 2. Lukas Schmid ließ beide Punkte beim Gastgeber.
Beim Rückspiel in Memmingerberg trat Marcel nicht an; Max Horelt stellte sich in den Dienst der Mannschaft und half aus. Manuel/Steffen gewannen ihr Doppel, Lukas/Max verloren. Steffen gewann nach starker Leistung beide Einzel. Manuel erzielte eine Tagesbilanz von 1 : 2 Spielen. Für Max (0 :2) und Lukas (0 : 3) waren die Gegenspieler an diesem Tag zu stark. In dieser Mannschaftsaufstellung geht die 4 : 8 Niederlage gegen den SV Memmingerberg völlig in Ordnung.
Im letzten Saisonspiel musste unbedingt ein Sieg her, um die Meisterschaftsrunde zu erreichen. Entsprechend der Aufgabe lagen Motivation und Anspannung im höchsten Bereich. Die Gäste des TV Waal wollten die kleine Chance auf den zweiten Tabellenplatz ebenfalls beim Schopfe packen.  Das Menü war angerichtet; die wenigen Zuschauer sollten in den Genuss von äußerst spannenden Spielen mit taktischen und spielerischen Glanzvorstellungen kommen. Manuel/Lukas verloren, Marcel/Steffen gewannen ihr Doppel. Spielstand 1 : 1.
Manuel zeigte als erster Buchenberger eine Glanzleistung mit äußerstem Nervenkitzel. Nach einem 0 : 2 Satzrückstand gegen den gefürchteten Noppenspieler der Gäste nahm er alle Konzentration zusammen, setzte die taktischen Vorgaben optimal um und drehte das Spiel zum 3 : 2 Sieg. Gleichzeitig erreichten Marcel und Steffen souveräne 3 : 0 Siege. Lukas verlor mit 0 : 3, war aber nahe an einem Satzgewinn. Zwischenstand 4 : 2.
Nun ging es in die zweite Einzelrunde. Manuel verlor gegen den Spitzenspieler des TV Waal äußerts knapp mit 1 : 3 Sätzen. Marcel hatte nun den Spieler mit der mittellangen Noppe zum Gegner. Nach drei knappen Sätzen lag Marcel mit 1 : 2 hinten. Nun erhöhte er nochmals die Konzentration, bewahrte die Ruhe und hielt sich genau an die taktischen Vorgaben. Er gewan den vierten Satz knapp und fegte seinen Gegner im fünften von der Platte. Steffen siegte wiederum eindeutig mit 3 : 0. Lukas zeigte eine weitere Steigerung, gewann einen Satz und verlor zwei in der Verlängerung, Endstand 1 : 3 Sätze. Beim Zwischenstand von 6 : 4 ging es in die letzte Einzelrunde.
Zum Einzug in die Meisterrunde mussten unbedingt noch zwei Siege aus den letzten vier möglichen Partien her. Steffen hatte nach starker Gegenwehr in eine 1 : 3 Niederlage einzuwilligen. An den anderen zwei Platten standen die Zeichen auf Sieg. Manuel erkämpfte ein 3 : 1, während Marcel seinem Gegner mit 3 : 0 keine Chance ließ. Entstand: TSV Buchenberg - TV Waal  8 : 5 Ziel erreicht. Der TSV zieht verdient in die Runde der besten 5 Bezirksliga Mannschaften von Schwaben ein. Der Buchenberger Nachwuchs gehört seit Jahren zu den beiden besten Teams des Oberallgäus. Trainingseifer und gute Nachwuchsarbeit zahlen sich aus.


v. l. n. r.: Josef Baldauf, Steffen Mirwald, Marcel Rottach, Manuel Rast, Lukas Schmid, Norbert Reich, es fehlt Ersatzspieler Max Horelt

v. l. n. r.: Josef Baldauf, Steffen Mirwald, Marcel Rottach, Manuel Rast, Lukas Schmid, Norbert Reich, es fehlt Ersatzspieler Max Horelt




 
Nächste Termine: