. .

Jungen 1. Bezirksliga Meisterrunde/Bezirk Schwaben Tischtennis


Ersatzgeschwächte Buchenberger Buchenberger verlieren erste Auswärtsspiele.

TSV Königsbrunn - TSV Buchenberg  8 : 1

TSG 1889 Augsburg-Hochzoll - TSV Buchenberg  8 : 5

Zum Doppelspieltag traten die Buchenberger stark ersatzgeschwächt die Fahrt zu den Auswärtsspielen an. Außerdem hatten drei Spieler ihre grippalen Infekte noch nicht gänzlich überstanden. Unter Berücksichtigung dieser Tatsachen sind die hohe Niederlage gegen Königsbrunn und die knappe gegen Augsburg-Hochzoll einzuordnen und dann abzuhaken. In beiden Spielen trat die desolate Buchenberger Rumpftruppe mit Marcel Rottach, Steffen Mirwald, Max Horelt und Lukas Schmid an.

Gegen Königsbrunn gewann einzig das Doppel Rottach/Mirwald. Marcel und Max holten noch jeweils einen Satz. Mit der Niederlage im Gepäck ging es dann nach Augsburg.

Das Spiel gegen die Hochzoller gestaltete sich weitaus spannender. Die etwa 10 Zuschauer bekamen diverse Ballwechsel der Spitzenklasse zu Gesicht; diese wurden immer wieder mit frenetischen aber fairen Applausstürmen begleitet. Das Doppel Mirwald/Rottach gewann mit 3:1 Sätzen. Horelt/Schmid verloren nach großem Kampf knapp mit 2:3. Steffen verlor nach sehenswertem Spiel knapp mit 1:3; Marcel gewann nach überzeugender Leistung 3:0. Im unteren Paarkreuz verlor Lukas nach gutem Spiel mit 0:3; Max konnte nach hervorragender Leistung die Sensation nicht schaffen und verlor äußerst knapp mit 2:3. Marcel und Steffen gewannen überzeugend jeweils mit 3:1 Sätzen. Max und Lukas verloren noch jeweils zweimal mit 0:3. Im besten und spannendsten Spiel des Tages siegte Marcel mit 3:2; beide Spieler bekamen in der kleinen Halle immer wieder tosenden Beifall. Im letzten Spiel, welches nicht mehr in die Wertung einging, war Steffen klar auf der Siegesstraße.

Zusammenfassend ist festzustellen, dass die gerade im zweiten Spiel erbrachten Leistungen auf gute und siegreiche Spiele im Rückspiel - hoffentlich in gesunder Bestbesetzung - hoffen lassen.




 
Nächste Termine: