. .

Clubgeschichte

Unsere Clubgeschichte (1977-2019) in aller Kürze!

"Die Abteilung Tennis des TSV Buchenberg wurde 1977 gegründet, damaliger Vorstand war Günter Schmidt, der leider bereits verstorben ist. Gründungsmitglieder erinnern sich heute noch schmunzelnd daran, dass anfangs einfach aus Spaß an der Bewegung gespielt wurde und die korrekte Zählweise der Punkte nicht jedem geläufig war. Das änderte sich allerdings schnell. Denn bereits im Jahr 1977 wurden die ersten drei Plätze gebaut, die Kosten hierfür beliefen sich auf ca. 6.000 DM. Eigenleistung war natürlich großgeschrieben. Das erste Tennisheim neben den Plätzen war eine kleine Baubude, die nur ca. drei auf vier Meter groß war. Erst 1981 wurde der vierte Platz erstellt und ein Jahr später das jetzige Tennisheim (Leitung Architekt Schwarzmann). Im Jahr 1989 konnte ein Anbau am Heim erstellt werden. Mittlerweile wurde es wieder renoviert" (Teil 6 der Serie zum Jubiläum "35 Jahre TSV Buchenberg" vom 23.10.2005).

Mit den baulichen Veränderungen kamen auch viele Erfolge der Buchenberger Tennisspieler, die in den nächsten Jahren mit diversen Mannschaften in der Verbandsrunde des Bayerischen Tennis-Verbandes e.V. in verschiedenen Altersklassen vertreten sein sollten.

Die Vorstände des Vereins waren Günter Schmidt, Ralf Paulsen, Lutz Murschhauser, Helmut Geiger, Heiner Höchsmann und Michael Wilde. Im Oktober 2008 übernahm Marc Murschhauser bis zu seiner Wahl zum 1. Vorsitzenden des Hauptvereins TSV Buchenberg e.V. das Amt. Seit Februar 2017 leitet die Abteilung nun erfolgreich Jan Wilde.

Die Jugendarbeit wird in der Abteilung großgeschrieben! Ein professioneller Trainer steht dem Verein mittlerweile wieder zur Verfügung und betreut Kinder und Jugendliche ab sechs Jahren. Nach einer Umstrukturierung des Trainingsangebots in den vergangenen Jahren soll das Training in den kommenden Jahren weiter intensiviert werden, um noch mehr junge spielfreudige Kinder für den Tennissport zu begeistern.

Wir freuen uns, auch Sie bei uns im Verein willkommen zu heißen. Bei Fragen, Anregungen, Wünschen oder Kritik stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung und freuen uns über eine E-Mail. Die aktuellen Ansprechpartner finden Sie unter: Vorstand.

Unsere Clubgeschichte (1977-2010) ein wenig ausführlicher! Text aus unserem Programmheft der Saison 2010

"Anlässlich des 40jährigen Jubiläums des TSV Buchenberg e.V. (im Jahr 2010!) lassen auch wir es uns nicht nehmen, ein kleines Stück Sportgeschichte mitzuschreiben. Wir haben deshalb, aufgreifend und zitierend, den Text von Christel Niepel zum 20-jährigen Bestehen der Tennisabteilung verwendet, um unsere Clubgeschichte zu ergänzen, zu erneuern und fortzuführen.

Vor fast 35 Jahren war Buchenberg ein Dorf. Am „Dorf-Charakter“ hat sich bis heute nicht viel geändert, doch ist in dieser langen Zeit eine wunderschöne Tennisanlage mit herrlicher Lage am Moorbad im heutigen Kurort entstanden.

Bereits 1976 trafen sich einige Tennisbegeisterte, um über den Bau von Tennisplätzen zu diskutieren. Es waren dies insbesondere die Herren Schmidt, Frey, Kuisle, Hiemer, Burek, Horner und Sponsel, die einen Antrag wegen eines passenden Grundstücks an die Gemeinde stellten. Der damalige 1. Bürgermeister Ludwig Geiger unterstützte und befürwortete dieses Vorhaben sehr, und so wurde die Örtlichkeit am Moorbad als Baugrund „für Tennisplätze unter bestimmten Voraussetzungen“ zur Verfügung gestellt. Bei der Gründungsversammlung wurde Günther Schmidt zum 1. Abteilungsleiter gewählt.

Die Plätze wurden im Wesentlichen in Eigenleistung gebaut, jedoch Wolfgang Burek haben wir die Planung und Vermessung zu verdanken, Ernst Horner die Planierung. Unter der Leitung und Organisation des Abteilungsleiters, der ebenso wie alle anderen der ersten Stunde, sehr viel Arbeitszeit in den Bau der Tennisplätze investierte, wurde die Anlage in Angriff genommen. Aber erst die tatkräftige Hilfe vieler Mitglieder, die damals noch 30 Arbeitsstunden zu leisten hatten, ermöglichten dann die Fertigstellung der ersten drei Tennisplätze.

Am 25. September 1977 wurde die Buchenberger Tennisanlage offiziell eröffnet.

Während der Bauzeit und kurz darauf diente ein Bauwagen noch als Aufenthaltsraum; später wurde eine „Baubude“ als vorläufiges Vereinsheim errichtet. Diese enthielt einen Getränkeautomaten und war zum Umkleiden und Abstellen von Gerätschaften gedacht.

Als erster Sportwart der Tennisabteilung fungierte Hans Berger. Unter seiner Regie fanden die ersten Buchenberger Vereinsmeisterschaften im Tennis statt sowie Schleifchenturniere und Freundschaftsspiele.

Der Spielbetrieb war also in vollem Gange, doch ein richtiges Tennisheim gab es immer noch nicht. Die Mitgliederzahl war bis 1980 auf 125 Tennisbegeisterte angestiegen, 43 standen auf der Warteliste, da beschloss die Jahreshauptversammlung den Bau eines vierten Tennisplatzes. In jener Hauptversammlung war es auch, als Günther Schmidt aus beruflichen und privaten Gründen sein Amt zur Verfügung stellte, und Ralf Paulsen mit großer Mehrheit zum neuen ersten Abteilungsleiter gewählt wurde.

Das Geld war knapp, die Mittel gering, dennoch wurde der Bau eines Tennisheimes begonnen. Des Beschlusses entsprechend mussten männliche Mitglieder mindestens zehn Arbeitsstunden beim Bau leisten; die verantwortliche Leitung lag bei Architekt Gerd Schwarzmann, der für die Überwachung während der Bauphase unentgeltlich seine Freizeit opferte. Ihm sowie einigen Buchenberger Handwerkern und vielen vielen Helfern aus den Reihen der Tennisabteilung sei deshalb erneut größter Dank ausgesprochen, denn mit diesem Heim wurde eine Stätte nicht nur für sportliche Aktivitäten geschaffen, sondern auch das gesellige Miteinander der Vereinsmitglieder positiv beeinflusst.

Unser Tennisheim wurde am 11. Juni 1983 feierlich eingeweiht.

Es war auch das Jahr 1983, als die erste Herrenmannschaft gegründet wurde und erfolgreich an der Verbandsrunde des Bayerischen Tennisverbandes e.V. teilnahm.

Im März 1983 stellte Ralf Paulsen sein Amt zur Verfügung und zum neuen Abteilungsleiter wurde Lutz Murschhauser gewählt. Ihm ist es zu verdanken, neuen Schwung in das Vereinsleben gebracht zu haben. Während seiner Amtszeit engagierte er sich besonders für das Kinder- und Jugendtraining. Die Mitgliederzahl von über 200 bleibt bis heute unerreicht.

Dennoch übergab Lutz Murschhauser bei der Jahreshauptversammlung am 16. Oktober 1985 offiziell sein Amt an Helmuth Geiger, der diesen Posten für viele Jahre in aufopferungsvoller Tätigkeit innehielt. Er hat in diesen Jahren unendlich viel Zeit und Arbeit in die Tennisabteilung des TSV Buchenberg e.V. investiert. Ihm kommt ein besonderer Dank für seine geleistete Arbeit und sein Engagement für die Abteilung zugute.

Im Jahr 2003 gab er schließlich sein Amt an den bis dato amtierenden Jugendwart Heinrich Höchsmann ab, der die Abteilung für wiederum vier erfolgreiche Jahre leitete. Mit seinen Erfahrungen konnte er, auch in Krisenzeiten des Tennissports, viele Mitglieder in der Tennisabteilung des TSV Buchenberg e.V. halten.

Michael Wilde war es dann, der im Anschluss die Geschicke der Abteilung lenkte. Unter seiner Führung und unter der aktiven Mitarbeit einzelner Mitglieder ermöglichte er weiterhin konstante Mitgliederzahlen und förderte das Vereinsleben.

Über die Jahre mussten viele Arbeiten erledigt werden, um die Tennisanlage auf den jetzigen Stand zu bringen. So wurde die Terrasse erweitert, ein Geräteschuppen errichtet, der Eingangsbereich gepflastert und neu gestaltet, der Außenanstrich des Tennisheims erneuert und die Küche ausgebaut.

Allen Abteilungsleitern und ihren Mitstreitern sowie den Mitgliedern über all die Jahre gilt deshalb ein ganz herzliches Dankeschön, welches in Worte nicht allein zu fassen ist.

Seit Oktober 2009 versucht nun eine fast neue und junge Abteilungsleitung die Geschicke der Abteilung weiter zu führen; die Weichen für die Saison 2010 sind bereits gestellt.

Wir hoffen deshalb auf eine gute Zusammenarbeit, auf sportliche Ergebnisse und ein weiterhin freundschaftliches Vereinsleben; damit wir auch in Zukunft Geschichte schreiben können."

Marc Murschhauser

Quellen: Niepel, Christel, 1997: Chronik der Tennisabteilung Buchenberg. In: 20 Jahre Tennis in Buchenberg. Infor-mation zur 20-Jahr-Feier der Tennisabteilung - 12.07.97.

O.A., 2000: Geschichte der Tennis-abteilung des TSV Buchenberg e.V. In: 30 Jahre TSV Buchenberg e.V. Elektronische Ressource: http:// www.tsv-buchenberg.de/chronik (06.04.2010).
 
Nächste Termine: Tennis