. .

DSV-Preis: Ferdl Bär wird Trainer des Jahres 2018 Langlauf


Zum elften Mal vergab die DSV Leistungssport GmbH des Deutschen Skiverbandes den Preis für den "Trainer des Jahres". Die Auszeichnung ist mit einem Geldpreis von 5.000 Euro pro Disziplin dotiert und geht an Trainerinnen und Trainer, die an ihrem Stützpunkt oder in ihrer Region besondere Ergebnisse im Bereich der Leistungssportentwicklung junger Sportlerinnen und Sportler erreicht haben.
Unter den Preisträgern 2018 (Bereich Langlauf) war unser ehemaliger langjähriger Trainer Ferdinand Bär, der vom DSV als engagierter, zuverlässiger und ausdauernder Trainer ausgezeichnet wurde. Er hatte 2018 die Buchenberger Langläufer zum DSC Sieger in der Vereinswertung geführt und in seiner jahrzehntelangen Trainerarbeit zuvor Sarah Schaber (JWM Gold), Hanna Kolb (JWM, Weltcup), Alexander Wolz (Weltcup) und weitere Athleten gefördert. Hanna Kolb gab 2018 nach unter anderem dreimaliger Teilnahme an den Olympischen Winterspielen ihr Karriereende bekannt.
Die Langlaufabteilung freut sich über die verdiente Auszeichnung von Ferdl. Zur Ehrung seines Engagements überreichten wir ihm einen Pokal der „Extraklasse“, der in Kleinform auf den Buchenberger Rennen an die Wettkämpfer ausgegeben wurde.


Brigitte und Ferdl Bär beim Überraschungsbesuch der Langläufer. Für den Trainer des Jahres 2018 gab es einen Pokal der „Extraklasse“.

Brigitte und Ferdl Bär beim Überraschungsbesuch der Langläufer. Für den Trainer des Jahres 2018 gab es einen Pokal der „Extraklasse“.




 
Nächste Termine: Langlauf