. .

Lucas Mach holt 2. Platz beim Landesfinale des Grundschulwettbewerbes Skisprung


Im Landesfinale des Grundschulwettbewerbes Skisprung in Gmund am Tegernsee errang Lucas Mach von über 300 teilnehmenden Kindern einen hervorragenden 2. Platz. Die sieben fürs Finale qualifizierten Buben und Mädchen der Buchenberger Grundschule belegten in der Teamwertung den 7. Rang.

Beim Buchenberger Vorentscheid des Schulprojekts „Auf die Plätze, fertig …Ski“ des Deutschen Skiverbandes konnten sich in Eschach von den 2. und 3. Klassen der Buchenberger Grund- und Hauptschule neben Lucas Mach auch Maximilian Horelt, Felizian Schön, Nico Rist, Annika Gnadl, Nina Frey und Sophie Zint für das Finale in Gmund am Tegernsee qualifizieren.

In Begleitung von Jeanette Frey (Ansprechpartnerin Schulprojekt) zeigten die Buchenberger Talente tolle Leistungen im Ski-Fun-Parcour sowie auf der Minischanze, wobei die Kinder nach dem Schulnotenprinzip bewertet wurden - allen voran Lucas Mach, der für seinen 2. Platz (von insgesamt 85 fürs Finale qualifizierten Kindern) eine komplette Sprungausrüstung vom Deutschen Skiverband in Empfang nahm.

Der Sieg in der Teamwertung ging an die Grundschule Fischen, die einen Scheck in Höhe von 500 Euro mit ins Allgäu nahmen, das Buchenberger Team platzierte sich im Mittelfeld auf dem 7. Rang von 13 teilgenommenen Schulmannschaften.

„Mit gemeinsamen Kräften von BSV, DSV, Grundschulen, von unseren Stützpunkten, von unseren Funktionären und von Eltern einen Event geschaffen haben, der in dieser Form noch nicht existiert. Für diesen Einsatz bedanke ich mich in höchster Form,“ so das Resumee von Sepp Buchner, DSV-Trainer D/C-Kader Nordische Kombination.

Die Buchenberger Skisprungabteilung bedankt sich nochmals für die gute Zusammenarbeit mit der Schulleitung und der Projektbetreuerin Jeanette Frey sowie bei den Buben und Mädchen, die vielleicht Gefallen am Skispringen gefunden haben und die nicht ganz alltägliche Sportart in Buchenberg weiter betreiben wollen. Nähere Infos unter www.tsv-buchenberg.de/skisprung

Bericht: Toni Hüttl
Fotos: Jeanette Frey

Ergebnislisten

Bildergalerie

„Pressemeldung des Bayerischen Skiverbandes e.V.“:

Die Skispringer von morgen beim Landesfinale des Grundschulwettbewerbes Skisprung in Gmund am Tegernsee

München/ Gmund, 05.02.2013

Große Vorbilder

„Andreas Wellinger und Severin Freund!“ Bei der Frage nach ihren Vorbildern waren sich die gut 90 Zweit- und Drittklässler beim bayerischen Landesfinale des Grundschulwettbewerbs Skisprung einig. Vollen Einsatz zeigten die Kinder unter den Augen der Stützpunkt- und Landestrainer einem eigens gebauten „Ski-Fun-Parcours“ und einer Minischanze am Ödberglift in Ostin bei Gmund am Tegernsee. Dabei stand vor allem die Freude am Skifahren und dem Springen im Vordergrund. Für das Finale qualifiziert hatten sich die Kinder bei Regionalentscheiden im Fichtelgebirge, dem Bayerischen Wald, im Werdenfels, Allgäu und Chiemgau. Insgesamt waren 14 Grundschulen aus den Orten Oberstdorf, Rastbüchl-Breitenberg, Weidenberg, Warmensteinach, Ruhpolding, Siegsdorf, Reit im Winkl, Berchtesgaden, Schönau am Königssee, Fischen im Allgäu, Bischofswiesen, Buchenberg und Grainau mit über 300 Kindern beteiligt.

Nachwuchs gewinnen

Der Deutsche Skiverband (DSV) und der Bayerische Skiverband e.V. (BSV) möchten mit dieser Aktion, welche in das DSV-Nachwuchsprojekt „Auf die Plätze, fertig, …Ski!“ integriert ist, Kinder für das Skispringen begeistern und den Vereinen im Umfeld der Schanzenzentren helfen, Nachwuchs zu gewinnen. „Wir sind begeistert über die durch und durch positive Rückmeldung. Mails von Eltern und Dankesschreiben von Grundschulen bestätigen diese Tendenz. Wichtig ist, dass wir neue Talente für das Skispringen gewinnen können“, so Sepp Buchner, DC-Kadertrainer des DSV und verantwortlich für das Projekt. „Den Erfolg sieht man erst in ein bis zwei Jahren“ unterstreicht Buchner die Nachhaltigkeit des Konzepts.

Materialpaket für die Besten

Groß waren die Augen der Kinder, als bei der Siegerehrung für die besten zehn des Wettbewerbs vollständige Materialpakete zu verteilen gab. Die Skisprungausrüstung bestehend aus Ski, Bindung, Schuhen, Helm und Brille dient als Grundstein für eine Karriere als Skispringer und verbleibt bei den zuständigen Vereinen. Auch für die Plätze 11 bis 25 gab es noch tolle Sachpreise. Die Grundschule Fischen, Sieger der Teamwertung, konnte zudem einen Siegerscheck in Höhe von 500 € mit nach Hause ins Allgäu nehmen.

Bayerischer Skiverband e.V.:

Derzeit vereint der Bayerische Skiverband e.V. (BSV) rund 270.000 Mitglieder, davon ca. 92.000 Kinder und Jugendliche, die in über 1.300 Vereinen der Leidenschaft Wintersport nachgehen. Kernaufgabe des BSV ist die Förderung des Nachwuchsleistungssports in den acht olympischen Disziplinen Alpin, Biathlon, Langlauf, Skisprung, Nordische Kombination, Ski-Cross, Snowboard und Ski-Freestyle. Außerdem verfügt der BSV über attraktive Breitensportangebote sowie ein gut strukturiertes Lehrwesen.

Nähere Infos im Internet unter www.bsv-ski.de



Lucas Mach sprang im Landesfinale

Lucas Mach sprang im Landesfinale "Auf die Plätze, fertig ... Ski" auf den 2. Platz


In der Teamwertung auf dem 7. Rang - die Buchenberger Finalisten  (von links nach rechts): Sophie Zinth, Nico Rist, Nina Frey, Annika Gnadl, Felizian Schön, Lucas Mach und Maxi Horelt

In der Teamwertung auf dem 7. Rang - die Buchenberger Finalisten (von links nach rechts): Sophie Zinth, Nico Rist, Nina Frey, Annika Gnadl, Felizian Schön, Lucas Mach und Maxi Horelt




 
Nächste Termine:
Unsere Sponsoren:
Sponsoren
Raiffeisenbank Kempten