. .

Beat Wiedemann siegt beim Nachtspringen in Isny Skisprung


Gut vertreten war der TSV Buchenberg dieses Jahr beim traditionellen Nachtspringen auf den Hasenbergschanzen in Isny-Großholzleute. Das schöne Spätsommerwetter lockte viele skisprungbegeisterte Zuschauer an den Hasenberg bei Großholzleute, die in der Dämmerung und unter späterem Flutlicht viele sehenswerte Sprünge auf der K30- und K60-Schanze bestaunen durften. Trotz Urlaubszeit waren viele Teilnehmer dabei. Gesprungen wurde in drei Durchgängen, wobei der erste Sprung ein Probesprung war. 

Ihr Wettkampfdebüt auf der K30-Schanze gaben Anna Piekenbrock und Nadine Färber in der Mädchenklasse I (2005 und jünger) sowie Ansgar Schupp in der Bubenklasse 11 (2006 und jünger). Anna verpasste mit Weiten von 22 und 21 Metern einen Stockerlplatz und belegte den vierten und Nadine mit zweimal 18 Metern den sechsten Platz unter sechs Teilnehmerinnen. Ansgar sprang 23 und 23,5 Meter und kam in seiner zehnköpfigen Gruppe als jüngerer Jahrgang auf den 9. Platz. 

 In der Bubenklasse 12 (2005) sprang Jakob Marcher mit zweimal 22 Metern auf den sechsten Platz von sechs Springern. Sylvia Färber belegte als einzige Springerin  in der Mädchenklasse 2 (2004/2003) konkurrenzlos mit 23,5 und 24 Metern den ersten Platz, Lukas Wersig landete in der Bubenklasse S13/14 (2004/2003) bei 26,5 und 23 Metern und somit auf dem zweiten Platz von drei Teilnehmern. 

Beat Wiedemann ging - nun bei Flutlicht - auf der K 60 über den Schanzentisch und siegte in der sehr starken Bubenklasse 2 (2004 und jünger) mit tollen 63,5 und 61,5 Metern. Von derselben Schanze startete Jakob Schupp in der Bubenklasse S13/14 (2002/2003) und reihte sich mit 48 und 46 Metern als 12. ein. 

Ein Highlight des Abends war die „Herren“-Gruppe der Jahrgänge 1998 und älter auf der K 60 Schanze. Hier startet auch unser Seniorspringer Markus Dürheimer, der mit seinen persönlichen Bestweiten von 52,5 und 53 Metern mit großem Abstand zum Drittplatzierten den zweiten Platz belegte. Erwähnenswert ist der erste Platz vom mehrmaligen Senioren Weltmeister Anton Zapf (zuletzt Doppelweltmeister K60 + K90in Villach), der mit seinen 65 Jahren in dieser Klasse mit 56,5 und 55,5 Metern siegte. Geplant ist auf weiteren Wettkämpfen diese Klasse auszubauen und mehrere Wettkämpfe für Senioren auch im süddeutschen Raum anzubieten. 


Ergebnisse - Nachtspringen in Isny – K 30 (13.08.16):

Mädchen I 2005 und jünger (K30):

4. Anna Piekenbrock, 160,7 Pkt. (22/21 m)

6. Nadine Färber, 134,4 Pkt. (18/18 m)

Schüler11 2006 und jünger (K30):

9. Ansgar Schupp, 169,6 Pkt. (23/23,5 m)

Schüler 12 2005 (K30): 

6. Jakob Marcher, 22/22 m)

Mädchen 2 2004/2003 (K30):

1. Sylvia Färber, 169,5 Pkt. (23,5/24 m)

Schüler 13/14 2004/2003 (K30):

2. Lukas Wersig, 184,3 Pkt. (26,5/23 m)


Ergebnisse – Nachtspringen in Isny – K60 (13.08.16):

Schülerklasse 2 Buben 2004 und jünger (K60):

1. Beat Wiedemann, 228,0 Pkt. (63,5/61,5 m)

Schülerklasse 1 Buben 2003 und 2002 (K60):

12. Jakob Schupp, 146,6 Pkt. (48/46 m)

Herren 1998 und älter (K60):

2. Markus Dürheimer, 167,2 Pkt. (52,5/53 m)


Bericht: Antje Piekenbrock

Fotos: Peter Piekenbrock

Ergebnislisten


Aufwärmtraining mit Trainer Steffen

Aufwärmtraining mit Trainer Steffen


Lukas Wersig als 2. auf dem Podest

Lukas Wersig als 2. auf dem Podest


Beat Wiedemann als verdienter Sieger

Beat Wiedemann als verdienter Sieger


Die Herrenklasse

Die Herrenklasse




 
Nächste Termine:
Unsere Sponsoren:
Sponsoren
Raiffeisenbank Kempten