. .

Buchenberger Nachwuchsadler bei Minitournee vorn dabei Skisprung


Im ersten Wettbewerb der 31. Möbel Löffler Mini-Schanzen-Tournee in Buchenberg war der TSV Buchenberg nach dem SC Oberstdorf der zweiterfolgreichste Verein. Die Nachwuchstalente erreichten fünf Siege und sechs Podestplätze.

Skispringen auf der K15- und K35-Schanze

65 Buben und Mädchen im Alter von 6 bis 13 Jahren aus den Vereinen SC Oberstdorf, WSV Isny, SV Casino Kleinwalsertal, SC Partenkirchen, SC Pfronten sowie vom Veranstalter TSV Buchenberg wagten sich bei nasskaltem Herbstwetter auf der Heini-Rimmel-Schanze (K15) und Haslach-Rain-Schanze (K35) über den Schanzentisch. Gesprungen wurde in zwei Durchgängen. 

Der Schanzenrekord wurde dieses Jahr auf beiden Schanzen nicht übertroffen. Den weitesten Sprung des Tages auf der K15-Schanze erreichte Nino Balcon vom SC Oberstdorf mit 14 Metern. Den bestehenden Schanzenrekord verpasste er somit nur um einen halben Meter. Der TSV-ler Acer Kesiku sprang zwar mit 14,5 Metern weiter, stürzte aber und verlor damit in den Haltungsnoten zu viele Punkte. Auf der K35-Schanze nutzte Beat Wiedemann vom TSV Buchenberg seinen Heimvorteil und sprang mit 32,5 Metern am Weitesten. Beide Leistungen wurden mit jeweils einem Sonderpreis belohnt.

Auf ihren beiden Hausschanzen gingen 12 Nachwuchstalente aus dem Buchenberger Springerteam an den Start. Tobias Wersig sprang von der K15-Schanze in der Schülerklasse 9 männlich/weiblich auf den ersten Platz und Beat Wiedermann siegte souverän  in der Schülerklasse 13 männlich. Für weitere Podestplätze auf der K15-Schanze sorgten Lucas Eichbauer in der Schülerklasse 8 männlich/weiblich und Ansgar Schupp in der Schülerklasse 10 männlich/weiblich, die beide auf dem dritten Platz landeten. Ebenso auf dem dritten Platz kam Sylvia Färber in der Mädchenklasse, die von der größeren K35-Schanze sprang.  

Nordische Kombination mit Crosslauf

Die Nordische Kombination wurde in Verbindung mit dem Sprungwettkampf in einem Crosslauf auf einem 1,25 km langen Rundkurs unterhalb der Schanzenanlage ausgetragen und mit der Gundersen-Methode gestartet, in der die Punkterückstände vom Springen in Zeitrückstände umgerechnet werden. Auf der Strecke durch das moorige Naturschutzgebiet mussten die Läufer verschiedene Hindernisse wie Schwebebalken, Wippen sowie Slalom- und Hürdestangen überwinden und noch einmal alle Kraftreserven mobilisieren. Ab der Schülerklasse 11 absolvierten die Kinder zwei Runden und somit 2,5 km. 

Die Kurzdistanz über 1,25 km bewältigte von allen Startern Ansgar Schupp am Schnellsten. Durch seine tolle Laufzeit lief er in der teilnehmerstarken Schülerklasse 10 auf den ersten Platz vor. Tobias Wersig und Beat Wiedemann konnten ihre ersten Plätze beide verteidigen und landeten in ihren Altersklassen wieder ganz oben auf dem Podest.

Lucas Eichbauer konnte sich bei den Schülern 8 auf den zweiten Platz verbessern und Elias Mach lief im großen Teilnehmerfeld der Schülerklasse 10 mit der zweitbesten Laufzeit auf der 1,25 km  Runde ebenfalls auf den zweiten Rang vor. Sylvia Färber erreichte nach dem Laufen wie beim Springen den dritten Platz in der Mädchenklasse.

Die Siegerehrung nahmen der ASV-Wettkampfbeauftragte Tom Maus, der Buchenberger TSV-Vorstand Marc Murschhauser und die Skisprung-Abteilungsleiterin Conny Klarin vor. Sie lobten die Leistungen aller Kinder, die nach dem Skispringen im Anschluss noch den anspruchsvollen Crosslauf auf regennasser Strecke mit Bravour und hochmotiviert meisterten.


Ergebnisse der Buchenberger / Skispringen:

Schüler 8 m/w (K15):
3. Lucas Eichbauer, 168 Pkt. (9/8,5 m)

Schüler 9 m/w (K15):
1. Tobias Wersig, 181,7 Pkt. (9,5/11 m)

Schüler 10 m/w (K15):
3. Ansgar Schupp, 192,1 Pkt. (11,5/12,5 m)
4. Elias Mach, 190,7 Pkt. (11/12 m)
10. Julika Eichbauer, 168,5 Pkt. (8,5/9 m)

Schüler 11 m/w (K15):
5. Nadine Färber, 191,4 Pkt. (11/12,5 m)
12. Acer Kesiku, 183,3 Pkt. (12,5/14,5 m)
13. Anna Piekenbrock, 181,4 Pkt. (10,5/10,5 m)

Schüler 12 m (K35):
1. Jakob Marcher 133,6 Pkt. (22/22 m)

Mädchenklasse (K35):
3. Sylvia Färber, 134,4 Pkt. (21/22,5 m)

Schüler 13 m (K35):
1. Beat Wiedemann, 201,5 Pkt. (30/32,5 m)

Offene Klasse (K35):
5. Lukas Wersig, 138,2 Pkt. (21/22 m)


Ergebnisse der Buchenberger / Nordische Kombination – Crosslauf:

Schüler 8 m/w (1,25 km):
2. Lucas Eichbauer, + 0:42 Min. (6:57 Min.)

Schüler 9 m/w (1,25 km):
1. Tobias Wersig, 6:27 Min.

Schüler 10 m/w (1,25 km):
1. Ansgar Schupp, 5:25 Min.
2. Elias Mach, + 0:11 Min. (5:34 Min.)
10. Julika Eichbauer, + 1:42 Min. (6:21 Min.)

Schüler 11 m/w (2,5 km):
6. Nadine Färber, + 2:09 Min. (13:31 Min.)
8. Anna Piekenbrock, + 2:38 Min. (13:30 Min.)
11. Acer Kesiku, + 3:37 Min. (14:35 Min.)

Schüler 12 m (2,5 km):
8. Jakob Marcher, + 5:20 Min (13:29 Min.)

Mädchenklasse (2,5 km):
1. Sylvia Färber, + 2,22 Min. (14:24 Min)

Schüler 13 m (2,5 km):
1. Wiedemann Beat, 12:58 Min.

Offene Klasse (2,5 km):
5. Lukas Wersig, + 5:46 Min. (15:06 Min.)


Bericht und Fotos: Antje und Peter Piekenbrock

Ergebnislisten

Bildergalerie

 


Beat Wiedemann kurz vor seinem Absprung

Beat Wiedemann kurz vor seinem Absprung


Crosslauf durch den Brühl

Crosslauf durch den Brühl


Ansgar Schupp - schnellster Läufer auf der Kurzdistanz (1,25 km)

Ansgar Schupp - schnellster Läufer auf der Kurzdistanz (1,25 km)


Jump of the day Gewinner - Beat Wiedemann (K35) und Nino Balcon (K15)

Jump of the day Gewinner - Beat Wiedemann (K35) und Nino Balcon (K15)




 
Nächste Termine:
Unsere Sponsoren:
Sponsoren
Raiffeisenbank Kempten