. .

Doppelsieg für Sophia Maurus beim Bayerncup in Oberstdorf Skisprung


Im Finale des Bayerischen Schülercups in Oberstdorf stand Sophia Maurus in ihrer Altersklasse sowohl beim Skispringen als auch bei den Alpinen Fahrformen ganz oben auf dem Podest. Simon Mach gewann in seiner Klasse beim Skispringen, sein Bruder Lucas Mach holte den Sieg bei den Alpinen Fahrformen. Drei weitere Podestplätze rundeten das gute Abschneiden der Buchenberger Nachwuchstalente ab. Bei der Gesamtsiegerehrung standen Sophia Maurus und Simon Mach sowohl beim Skispringen als auch in der Nordischen Kombination als Erste ihrer Altersklassen auf dem Podest. 


Skispringen in der Erdinger Arena

104 Nachwuchsadler im Alter von 8 bis 15 Jahren aus den bayerischen Skisprungvereinen gingen bei bestens präparierten Schanzen und strahlendem Sonnenschein auf den Sprungschanzen HS20, HS30 und HS56 in der Erdinger Arena auf Weitenjagd. Vom TSV Buchenberg waren 10 junge Adler mit am Start, um die letzten Punkte für die Gesamtwertung zu sammeln.

Für die Schülerklassen 9 bis 11 gab es drei Durchgänge, die zwei punktbesten Versuche kamen in die Wertung. In der Schülerklasse 9 männlich sprang Tobias Wersig tolle 15,5 und 16 Meter. Beim zweiten Sprung verfingen sich seine Ski allerdings im weichen Schnee und er stürzte noch vor der Sturzlinie. Letztendlich kam er auf den 8. und letzten Platz.

Julika Eichbauer sprang in der Schülerklasse 9/10 weiblich 14 und 12 Meter weit und somit als Dritte aufs Podest. Ansgar Schupp kam mit gesprungenen 17 und 17,5 Metern in seiner Altersklasse 9 männlich auf den guten 6. Platz.

Ab der Schülerklasse 11 sprangen die Kinder von der K30-Schanze. Die Buchenberger auf dieser Schanze vertrat dieses Mal als Einziger Jakob Marcher. Mit Sprüngen über 18,5 und 20 Meter bildete er als 13. das Schlusslicht in seiner Gruppe der Schüler 12 männlich.

Auf der K56-Schanze erreichte Beat Wiedemann bei den Schülern 13 männlich mit 52 und 55,5 gesprungenen Metern einen hervorragenden 3. Platz. Lucas Mach kam 49 und 53 Meter weit und reihte sich auf dem undankbaren 4. Platz ein.

Simon Mach sprang in der Schülerklasse 14/15 mit 58,5 und 58 Meter genauso weit wie der Zweitplatzierte. Aufgrund seiner besseren Haltungsnoten sprang er aber als Erster aufs Podest. Jakob Schupp setzte seine Sprünge bei 49 und 49,5 Metern in den Schnee und errang den 11. Platz. Lukas Wersig kam auf 40 und 39,5 Meter. Bei seinem ersten Sprung stürzte er; er kam auf den 18. und somit letzten Platz dieser Gruppe.

In weiterhin guter Form zeigte sich Sophia Maurus, die sich mit 54 und 53,5 Metern den Sieg in der Schülerklasse S14-J15 weiblich holte.


Alpine Fahrformen

Im Langlaufstadion Ried wurden auf einer 2 km langen Strecke die Alpinen Fahrformen ausgetragen, die als zusätzlicher Wettkampf in die Skisprung-Pokalwertung mit einbezogen werden. Der abwechslungsreiche Kurs mit Start am „Burgstall“ führte die nordischen Talente auf Skatingski durch Riesenslalomtore den Hang hinunter, bevor es als weitere Hindernisse eine kleine Schanze sowie weitere Stationen zu überwinden galt.

Mit Lucas Mach (Schüler 13 männlich) und Sophia Maurus (Schüler S14-J16 weiblich) stellte der TSV Buchenberg zwei Sieger in ihren Altersklassen. Einen weiteren Podestplatz konnte Ansgar Schupp erreichen. Er wurde Dritter in der teilnehmerstarken Schülerklasse 10 männlich.

Die weiteren TSV-Platzierungen: 4. Julika Eichbauer (S9/10 w), 13. Jakob Marcher (S12 m), 4. Beat Wiedemann (S13 m), 4. Simon Mach, 6. Jakob Schupp, 16. Lukas Wersig (alle S14/15 m)


Gesamtsieger

Bei der Gesamtsiegerehrung des Bayerischen Schülercups 2016/17 wurden die klassenbesten Skispringer und Kombinierer geehrt.

Sophia Maurus (S14-J16 weiblich) und Simon Mach (S S14 /15 männlich) holten sich sowohl im Skispringen als auch in der Nordischen Kombination jeweils den Gesamtsieg. Lucas Mach war der beste Kombinierer in der Schülerklasse S13 männlich.


Alle Ergebnisse unter:
Ergebnislisten

Bericht: Antje Piekenbrock




 
Nächste Termine:
Unsere Sponsoren:
Sponsoren
Raiffeisenbank Kempten