. .

Interview mit den erfolgreichen Mach-Brüdern Skisprung


Die Mach-Brüder – insbesondere die älteren Brüder - sind beim TSV Buchenberg Aushängeschilder und Vorbilder für die jüngeren Springer zugleich.


Simon Mach Bayerischer Schülermeister

Auch wenn Simon Mach mit seiner Saison selbst nicht ganz zufrieden war, lies er mit guten Leistungen bei den OPA Spielen in Hinterzarten, beim Deutschen Schülercup und bei der Bayerischen Schülermeisterschaft aufhorchen. Für ihn lief es diese Saison gerade zum Ende hin in ungewohnter Weise beim Laufen nicht mehr so gut wie er sich das erwartet hatte und wie er in die Saison gestartet war. Beim Saisonfinale zeigte er aber wieder konstant gute Leistungen und schloss die Saison insgesamt mit einem für ihn positiven Fazit ab.

Sehr gefreut hat er sich über die Nominierung für die OPA Spiele in Hinterzarten. Hier lief er als jüngerer Jahrgang auf den guten 11. Platz in der Nordischen Kombination. Im Spezialspringen kam er auf den guten vierten Platz. Die Teilnahme war eines seiner Highlights der Saison.

Im DSV Milka Schülercup platzierte er sich in der Schülerklasse 15 männlich als 6. in der Gesamtwertung der Nordischen Kombination, bestes Ergebnis waren seine beiden dritten Plätze in der Nordischen Kombination beim Wettkampf in Garmisch-Partenkirchen.

Bei der Bayerischen Schülermeisterschaft in Oberstdorf sprang Simon auf den zweiten Platz in der Schülerklasse 14/15 männlich. Auf der 6 km langen Runde lief Simon die beste Zeit und somit auf den Goldrang als Bayerischer Schülermeister.

Auch beim Finale des Bayern Cups – ebenfalls in Oberstdorf - flog Simon als Erster aufs Podest. In der Gesamtwertung holte er sich in der S 14/15 männlich sowohl im Skispringen als auch in der Nordischen Kombination den Gesamtsieg.

Sein Ziel, ein weiteres Jahr im D/C Kader der Nordischen Kombinierer zu bleiben, hat er erreicht. Für die nächste Saison hat er sich zum Ziel gesetzt, an Wettkämpfen im Alpencup teilzunehmen und im Deutschlandpokal aufs Podium zu kommen.


David Mach zweiter bei Deutscher Jugendmeisterschaft

Einer der Höhepunkte der Saison von David Mach war der tolle zweite Platz in der J17-18 männlich bei der Deutschen Jugendmeisterschaft in der Nordischen Kombination in Baiersbronn. Im Teamsprint erreichte er zusammen mit dem Oberstdorfer Wendelin Thannheimer sogar den hervorragenden ersten Platz.

Als guten Erfolg sieht er für sich den 6. Platz der Nordischen Kombinierer beim Alpencup in Seefeld im Dezember 2016 (bei den Teilnehmern bis Jahrgang 1997). Ebenfalls erfolgreich war er bei den OPA Skispielen in Hinterzarten im März, bei denen er in der Gruppe der jüngeren im Einzel den zweiten Platz und im Team Deutschland I sogar den ersten Platz in der Nordischen Kombination erreichte.

David resümiert im Rückblick auf seine Saison, dass er sich nach guten ersten Schneesprüngen im Frühwinter etwas zu viel Druck gemacht hat und dadurch ein wenig zu verkrampft beim Springen war. Durch die gute Unterstützung seines Trainers Thomas Müller verbessert er sich im Laufe der Saison wieder und erreichte sein Saisonziel – die Nominierung für den C-Kader. Und das obwohl er Anfang Februar aufgrund einer Grippeerkrankung zwei Wochen nicht trainieren konnte!

Im Sportinternat Oberstdorf fühlt er sich bestens aufgehoben. Dort erhält er professionelle Unterstützung beim Sport und in der Schule. Er kann Schule und Leistungssport bestens unter einen Hut bringen. Für sein Abitur hat er ein Jahr länger Zeit. Und auf die Frage, wie sein Training aufgeteilt ist, gibt er an, dass ca. 40 % das Laufen beansprucht, 30 % das Springen an der Schanze und 30 % Kraft- und Athletiktraining.

Sein Ziel für die kommende Saison ist der Verbleib im C-Kader, die Teilnahme an den Wettbewerben im Alpencup und vor allem auch die Teilnahme an der Junioren-WM.


Lucas Mach auf den Erfolgsspuren seiner Brüder

Der jüngere Bruder Lucas Mach eifert seinen beiden größeren Brüdern nach. Er ist zusammen mit Beat Wiedemann und Jakob Schupp in der Bayerischen Schülermannschaft und konnte ebenfalls mit Erfolgen in der vergangenen Saison aufwarten. Aufgrund konstanter Leistungen belegte er den ersten Platz in der Gesamtwertung der Nordischen Kombination im Bayern Cup in der Schülerklasse 13 männlich. In der Gesamtwertung Skispringen erreichte er den dritten Platz.

Auch beim DSV Milka Schülercup wies er gute Platzierungen vor. So kam er beim Wettbewerb in Winterberg im Springen auf den 5. und in der Nordischen Kombination auf den 4. Platz. Mit dem Team BSV I (gemeinsam mit Beat Wiedemann und Lucas Heumann vom WSV Oberaudorf) sprang er ganz oben aufs Podest.

Lucas hat sich für die nächste Saison zum Ziel gesetzt, für den D/C-Kader der Nordischen Kombinierer nominiert zu werden.

Der Heimatverein TSV Buchenberg drückt den Mach-Brüdern alle Daumen für das Erreichen ihrer realistischen Ziele.


Interview und Bericht: Antje Piekenbrock

Bilder: Christoph Mach


Simon Mach beim Langlaufen

Simon Mach beim Langlaufen


David Mach im Training

David Mach im Training


David Mach beim Krafttraining

David Mach beim Krafttraining


Lucas Mach beim Langlaufen

Lucas Mach beim Langlaufen




 
Nächste Termine:
Unsere Sponsoren:
Sponsoren
Raiffeisenbank Kempten