. .

TSV goes International Skisprung


Beim Auftakt der Sommer-Grand- Prix-Serie in Oberhof/Thüringen fand am vergangenen Wochenende das erste Kräftemessen in der olympischen Saison der Nordischen Kombinierer statt.

Insgesamt 14 Nationen stellten sich den beiden Sprung- und Skiroller-Wettkämpfen. Dabei schickte nicht zuletzt das deutsche Team die erste Garde ins Rennen. Unter den knapp 90 SportlerInnen waren drei Buchenberger KombiniererInnen mit dabei! Sophia Maurus (DSV A-Kader Damen) konnte im Wettkampf ihre Trainingsleistungen leider noch nicht abrufen und musste sich an beiden Tagen mit dem 19.Platz im Gesamtklassement begnügen. David Mach war als A-Kader-Athlet ebenfalls fürs deutsche Team gesetzt. Auch seine Sprungform ist noch nicht optimal, seine Laufform aber jetzt schon bestechend. Am ersten Wettkampftag lag er lediglich 14 Sekunden hinter der Bestzeit von Fabian Riessle, Rang 24 und 26 im Weltklassefeld konnte sich zu Beginn der Serie sehen lassen. Sein jüngerer Bruder Simon Mach (DSV B-Kader) erhielt erstmals die Chance sich mit den Weltbesten zu messen. Bei den Sprüngen gelang ihm das bereits beindruckend gut, nach dem vierten Rang (mit 130,5m) im Probedurchgang am zweiten Wettkampftag, stürzte er dann leider im Wertungsdurchgang. Am Ende belegte er Platz 35 und 45 und wird auch bei der zweiten Station der Serie in Oberwiesenthal am 31.8/ 1.9. 2021 wieder mit dabei sein.

 

Zeitgleich führte die FIS in Oberhof den Youth Cup durch, 110 Nachwuchs-Kombinierer der Jahrgänge 2004-2009 aus 11 Ländern nahmen daran teil. Ansgar Schupp und Elias Mach (beide Jahrgang 2007) nahmen hier an ihrem ersten internationalen Wettkampf teil und schlugen sich mit Bravour. Ansgar gelang auf der HS-70 -Schanze am ersten Tag der zweitweiteste Sprung, nach dem Springen lag er auf Rang 2, Elias auf dem 11.Platz. Beim anschließenden Crosslauf über 2,5km waren die Positionen schwer zu verteidigen. Bei schwierigen Bedingungen im durch regendurchweichten Boden beendete sie dann das Rennen überaus erfolgreich auf dem 5. (Ansgar) und 12.Platz (Elias).  Beat Widemann (Jahrgang 2004) startete in der Jugendklasse 2 und überzeugte am ersten Wettkampftag als bester Deutscher auf Rang 9. Am zweiten Tag folgte dem Springen ein Skirollerrennen. Ansgar Schupp erreichte auch hier die Top Ten!

 

Bilder: Jan Simon Schäfer (Vielen Dank!!)


Ansgar Schupp

Ansgar Schupp


Elias Mach

Elias Mach


Beat wiedemann

Beat wiedemann


Ansgar Schupp

Ansgar Schupp




 
Nächste Termine:
Unsere Sponsoren:
Sponsoren
Raiffeisenbank Kempten